Startseite Startseite Aktuelles Aktuelles Impressum Impressum Verein Verein Theaterstücke Theaterstücke Links Links Kontakt Kontakt
2016 „Die Silberhochzeit“ oder „Lieber einen Mann, als gar keinen Ärger“  
DARSTELLER Michael Wirth Marion Müller Christoph Köllner Marina Beer Franz-Josef Gretsch Ulrike Heid Daniela Kollmann Otmar Kraus Souffleuse: Maske: Regie:
ROLLE Emil Fetzer Betty Fetzer Emils Sohn Stefan Freundin von Stefan Oswald Geiger Oswalds Frau Helga Erbtante Edith Maximilian Müller Katja Lewitt Nicole Sirtl Margot Trautner Michael Wirth
Ein ländliches Lustspiel in 3 Akten von Regina Rösch
Bei Familie Fetzer steht Ende Juni, an einem warmen Sommertag, noch der Weihnachtsbaum im Wohnzimmer. Es hängen sogar noch einige Nadeln an dem vertrockneten Ästen, die von Emil mit Argusaugen gehütet werden. Deshalb ist der Baum weiträumig abgesperrt. Er will schließlich die 30 Liter Bier gewinnen, wenn sein Baum länger aushält als der seines Freundes Oswald. Mitten in diesem Chaos keimt der Verdacht auf, dass Emil und seine Frau Betty in einer Woche Silberhochzeit haben könnten. Um das Jahr der Eheschließung zu ermitteln, werden auch Oswald und seine Frau Helga zu Rate gezogen, die im gleichen Jahr geheiratet haben. Aber auch sie können sich nicht genau erinnern. Doch der Verdacht wird zur Gewissheit, die Silberhochzeit steht vor der Tür. Die Männer wären ja mit Kaffee und Kuchen zufrieden, die Frauen sind jedoch der Meinung, für ihr Durchhaltevermögen hätten sie eine angemessene Feier verdient. Dann kündigt sich auch noch Erbtante Edith zur Silberhochzeit an und die Verzweiflung ist perfekt, als sich herausstellt, dass Betty in den Briefen an Tante Edith das „Blaue vom Himmel“ geschrieben hat. Wie sie nun unter Mithilfe von Nachbarn und Freunden die Feier so gestalten, dass Tante Edith nicht enttäuscht wird, können sie bei uns live miterleben.